Das ARTIS PIANO QUARTET wurde 1996 gegründet und hat sich seither dem Repertoire für Klavierquartett von der Klassik bis zur Moderne verschrieben. Die Presse lobt die vielseitigen und interessanten Programme des ARTIS PIANO QUARTET, in denen es Werke großer Meister zusammen mit hochkarätigen Raritäten präsentiert und gemeinsam mit seinem Publikum eine musikalische Entdeckungsreise unternimmt.

Für die Pianistin Hiroko Atsumi, den Geiger Stefan Bornscheuer, den Bratscher Paul Pesthy sowie die Cellistin Ulrike Hofmann besteht das Besondere des Quartettspiels im Prozeß vom gemeinsamen Erfühlen einer Komposition bis zum lebendigen instrumentalen Kommunizieren auf der Bühne.

Die drei Streicher sind Mitglieder des „Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR“. Darüber hinaus haben sie das Bedürfnis, zusammen mit Hiroko Atsumi in einem eigenen Kammermusikensemble den vielseitigen Klangfacetten dieser Gattung nachzuspüren und stets Neues zu entdecken.

In den 19 Jahren seiner internationalen Konzerttätigkeit hat sich dieses Ensemble in einer starken Freundschaft zu einer musikalischen Einheit entwickelt und sich ein ebenso reichhaltiges Repertoire erworben.

Das ARTIS PIANO QUARTET gastierte u.a. bei den “ Ettlinger Schloßkonzerten“, den „Ludwigsburger Schloßfestspielen“, dem „Schleswig-Holstein-Musikfestival“, den „Schloßkonzerten Bad Arolsen“ und dem Festival für Neue Musik „Sommer 07 in Stuttgart“.

CDs veröffentlichte das Ensemble mit Werken von Bohuslav Martinu, Antonin Dvorak und Paul Juon bei Hänssler Classic und Profil Medien.

2006 schrieb der renommierte Komponist Jens Joneleit, Förderpreisträger der Ernst-von-Siemens-Stiftung, anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Ensembles sein neues Werk „SIMA“ für das ARTIS PIANO QUARTET.

Konzertreisen führten das Ensemble u.a. mehrfach nach Tokyo ( hier auch in die Hamarikyu Asahi Hall ), zum Festival „Bascarsijske Noci“ in Sarajevo, nach Teheran, Chisinau (Republik Moldova), Saudi-Arabien und Bahrain.

Die internationale Kritik bescheinigt dem ARTIS PIANO QUARTET für seine CD-Einspielungen wie auch für seine Live-Auftritte hohe Virtuosität, ein bestechend reichhaltiges Klangfarbenspektrum, perfekte Balance als auch tiefempfundene Interpretationen.

Für den SWR hat das Ensemble zahlreiche Klavierquartette in Studio-Produktionen und Live-Mitschnitten eingespielt.

[Text als Word-Datei herunterladen]